Gedanken zur Nacht

Veröffentlicht auf von Olaf Meiser

Gedanken zur Nacht

 

Warum gilt Homosexualität im Fußball eigentlich immer noch als ein Tabuthema? So viele Männer, die ungeniert in aller Öffentlichkeit Liebesbekundungen austauschen wie bei einer Fußball-WM sieht man sonst nur beim Christopher-Street-Day…

Warum musste die attraktive Dame, mit der ich ins Gespräch kommen wollte, indem ich eine despektierliche Äußerung über ein nerviges Kind tätigte, sich als dessen Mutter herausstellen? Ich weiß nicht, ob ich dem Weltgeist noch trauen soll…

Im Fernsehen werden momentan Talkshows aus den 70er Jahren wiederholt. Die betuliche Herangehensweise an die Gäste ist durchaus wohltuend. Dafür fehlt denen noch weitgehend der überbordende Selbstdarstellungstrieb heutiger Prominenter in vergleichbaren Sendungen (gut von Klaus Kinski vielleicht mal abgesehen). Den heutigen Gästen kann dafür allerdings zugute halten, dass sie weniger kriminelle Frisuren zur Schau tragen. Der Zuschauer möge bitte selbst entscheiden, ob er dem inhaltlichen oder dem optischen Aspekt dieses Sendeformats die größere Bedeutung beimessen möchte!

Seit Jahren gibt es im deutschen Fernsehangebot sogenannte Musiksender, die so gut wie keine Musik ausstrahlen. Wenn man wirklich konstante Verlässlichkeit sucht, dann muss man eben doch wieder auf den guten alten „Rockpalast“ im Dritten ausweichen. Den gibt es zum Glück schon seit noch viel mehr Jahren. Und die Moderatoren sind so schön mitgealtert…

Veröffentlicht in Humor

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post