Kumpeltyp 2: Gegenmaßnahmen

Veröffentlicht auf von Olaf Meiser

Strategien gegen den Kumpeltyp

 

Lieber Leser: Hast Du Dich auch zumindest in Teilaspekten der letzten Abhandlungen über den Kumpeltyp wiedererkannt? Hast Du Dir auch gedacht: Ja, verdammt, so ist es! Und jetzt fragst Du Dich, wie Du diesen inneren Kumpeltypen loswerden kannst? Hier kommen einige mögliche Strategien. Doch Vorsicht: Jede Methode funktioniert nur in dem Maße, in dem Du bereit bist, den Preis für ihre Anwendung zu bezahlen. Um Dir das Abwägen leichter zu machen, habe ich der Einfachheit halber die wesentlichen Vor- und Nachteile jeder Strategie gleich mit aufgeführt.

Strategie 1: Akzeptiere den Kumpeltyp als Teil Deiner Persönlichkeit

Vorteile: Du musst Dich nicht verändern. Du redest Dir einfach so lange ein, dass eine Freundschaft ja auch eine ganz schön Basis für den Umgang mit Deiner Traumfrau ist, bis Du es selber glaubst. Oder Du stumpfst ganz einfach ab und es ist Dir dann auch egal.

Nachteile: Es wird sich auch für Dich nichts verändern. Außerdem muss ich Dir unterstellen, dass Du die Analyse im letzten Text nur sehr halbherzig gelesen hast – oder nicht in der Lage bist, sie auf Dich zu beziehen. Also, lies jetzt sehr genau: Da kannst Du Dir noch so sehr einreden, dass es doch eigentlich schon ganz schön ist, wenn man in der Lage ist, einfach nur mit einer tollen Frau befreundet zu sein. Irgendwann bricht die wahre Sehnsucht dann doch wieder durch. Entweder wirst Du als Insasse einer Psychiatrie oder einer Suchtklinik enden.

 

Strategie 2: Werde ein Arschloch!

Vorteile: Warum den Frust nach innen kehren, wenn Du ihn auch nach außen lassen kannst! Räche Dich doch einfach mal an der ignoranten Damenwelt, indem Du es ihr mit gleicher Münze heimzahlst! Bestimmt hast Du doch auch schon mal fiese Fantasien betreffs einer Frau gehabt, die Deinem Begehren nicht nachgegeben hat. Leb sie aus! Sei fies! Versuche nicht, die „gute Freundin“ zu trösten, die sich für zu fett hält! Sag ihr, dass ihre Waage das wohl objektiver wird beurteilen können als sie! Und dann wirst Du feststellen, dass es eine Menge Frauen gibt, die genauso eine Behandlung von einem Kerl wollen und erwarten!

Nachteile: Die Frauen sind leider auch meist dementsprechend. Entweder verliebt sich ein Mauerblümchen in Dich, dessen Selbstbewusstsein in einer Streichholzschachtel Platz findet. Oder es wird eine aufgebrezelte Tussi, die sich von Deinem Evil-Faktor angesprochen fühlt und wahrscheinlich zu oberflächlich ist, um Deinen wahren Charakter jemals kennen zu lernen – oder enttäuscht ist, wenn sie es dann doch tut. Such Dir selber aus, was schlimmer ist…

 

Strategie 3: Suizid

Vorteil: Endgültiger kannst Du den Kumpeltyp nicht besiegen!

Nachteil: Du bist tot! Versuch mal, in diesem Zustand, Deinen Sieg auszukosten!

 

So leid es mir tut, gehen mir an dieser Stelle tatsächlich auch schon die Strategien aus. So richtig überzeugen konnte mich bislang keine davon, aber vielleicht belehren mich ja diverse Erfahrungsberichte meiner Mitmenschen eines Besseren. Auch für weitere Strategien wäre ich sehr dankbar – vielleicht ist ja doch mal eine dabei, die funktionieren könnte…

Veröffentlicht in Humor

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post